• Kopf2.png

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

auch in Zeiten der Schulschließungen sind die JaS-Fachkräfte der Grund- und Mittelschule St. Stephan weiterhin telefonisch oder per E-Mail als Ansprechpartner für Sie erreichbar.

 

Bei Fragen rund um Erziehung oder sonstigen Unterstützungsbedarfen wenden Sie sich gerne an:

 

Christian Schmitt

Grundschule St. Stephan

Diensthandy: 0172-4108946 (alternativ 09421-569154)

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Montag – Freitag: 8:00 Uhr – 13:00 Uhr

 

Simon Dienst

Mittelschule St. Stephan

Diensthandy: 0152-03313629 (alternativ 09421-569154)

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Montag – Donnerstag: 8:00 Uhr – 16:30 Uhr, Freitag: 8:00 Uhr – 13:00 Uhr

 

Weitere Informationen zur JaS finden Sie auf dieser Internetseite unter dem Teilbereich Jugendsozialarbeit.

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

Zur aktuellen Situation über die Notfallbetreuung lesen Sie bitte u. s. Text.

Auszug aus Homepage KM: 26.04.2020


https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6945/faq-zum-unterrichtsbetrieb-an-bayernsschulen.html#informationen-notbetreuung

Für welche Schüler wird ein Betreuungsangebot eingerichtet? (akt. 24.04.2020, 14:30 Uhr)


Ein flächendeckendes Betreuungsangebot würde das Ziel, das mit den Schulschließungen erreicht werden soll, unterlaufen. Deshalb wird ausschließlich eine Notbetreuung an den Schulen eingerichtet für Schülerinnen und Schüler
 der Jahrgangsstufen 1 bis 4 an Grundschulen und der Grundstufe von Förderschulen sowie
 der Jahrgangsstufen 5 und 6 an weiterführenden Schulen und den entsprechenden Förderschulen,
 höherer Jahrgangsstufen, deren Behinderung oder entsprechende Beeinträchtigung eine ganztägige Aufsicht und Betreuung erfordert, sofern deren Erziehungsberechtigte im Bereich der kritischen Infrastruktur arbeiten.

Hierzu zählen insbesondere die folgenden Einrichtungen:
 Gesundheitsversorgung (z.B. Krankenhäuser, (Zahn-) Arztpraxen, Apotheken,
Gesundheitsämter, Rettungsdienst einschließlich Luftrettung, zudem alle Beschäftigten, die der Aufrechterhaltung des Betriebs dienen - wie etwa auch das Reinigungspersonal und die Klinikküche),
 Pflege (z.B. Altenpflege, Behindertenhilfe, Frauenunterstützungssystem (Frauenhäuser, Fachberatungsstellen/Notrufe, Interventionsstellen))
 Kinder- und Jugendhilfe (inklusiv Notbetreuung in Kitas),
 Seelsorge in den Religionsgemeinschaften,
 Einrichtungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr und Katastrophenschutz) und der Bundeswehr,
 Einrichtungen der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung),
 Lebensmittelversorgung (von der Produktion bis zum Verkauf),
 Versorgung mit Drogerieprodukten,
 Personen- und Güterverkehr (z. B. Fernverkehr, Piloten, Fluglotsen), Medien (insbesondere Nachrichten- und Informationswesen sowie Risiko- und Krisenkommunikation),
 Banken und Sparkassen (insbesondere zur Sicherstellung der Bargeldversorgung und der Liquidität von Unternehmen), Steuerberatung,
 zentrale Stellen von Staat, Justiz (auch Rechtsberatung und -vertretung sowie die Notariate) und Verwaltung sowie
 Schulen (Notbetreuung und Unterricht).
Bitte beachten Sie: Die Notbetreuung kann ab Montag, 27.04.2020 auch dann in Anspruch genommen werden, wenn
 ein Erziehungsberechtigter des Kindes im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig ist oder als Schülerin oder Schüler am Unterricht der Abschlussklassen ab 27. April teilnimmt;
 im Falle von Alleinerziehenden der oder die Alleinerziehende erwerbstätig ist (im oder außerhalb des Bereichs der kritischen Infrastruktur).
Erforderlich ist, dass der Erziehungsberechtigte aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung des Kindes gehindert ist und das Kind nicht durch eine andere im gemeinsamen Haushalt lebende volljährige Person betreut werden kann.

Weitere Voraussetzung für die Teilnahme an der Notbetreuung ist, dass die Kinder
 keine Krankheitssymptome aufweisen,
 keinen Kontakt zu einer infizierten Person haben oder binnen der letzten 14 Tage hatten und
 keiner sonstigen Quarantänemaßnahmen unterliegen.

  

  • rechtzeitige Anmeldung (spätestens am Vortag bis 12:00 Uhr!)

 Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Kultusministeriums: km.bayern.de.

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

während der Schulschließung gibt es für die Notfallbetreuung Folgendes zu beachten:

  • Grundvoraussetzung ist, dass alle Erziehungsberechtigten im Bereich der kritischen Infrastruktur beruflich tätig sind. Dazu zählen: Gesundheitsversorgung und Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz) und die Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur (Daseinsvorsorge).
  • Ihr Kind besucht die 1. - 6. Jahrgangsstufe.

 Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Kultusministeriums: km.bayern.de.

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

aufgrund der Corona-Situation bleibt die Schule ab Montag, 16. März 2020 bis 19. April 2020 geschlossen!

Die Schuleinschreibung für das Schuljahr 2020/21 am 18.03.2020 findet daher  n i c h t  statt!

Über das weitere Vorgehen werden Sie per Post informiert.

 

Damit die Ernährung unserer 400 Schülerinnen und Schüler verbessert wird und mehr Wasser, anstatt gezuckerten Getränken, getrunken wird, möchten wir einen Wasserspender in der Schulaula aufstellen.

Projektsumme: 5000 Euro
Projektende: 05. April 2020
Projektinitiator: Schule St. Stephan Straubing-Alburg

Bitte unterstützen Sie uns unter:
www.volksbank-straubing.viele-schaffen-mehr.de/trinkwasser

JEDER SPENDENBETRAG AB 5 EURO WIRD VON DER VOLKSBANK STRAUBING EG DURCH ZUSÄTZLICHE 5 EURO ERHÖHT!

 

 

 

Herr Zimmerhansl besuchte uns mit seiner Hündin Zinka im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts zum Thema "Auge". Er ist durch einen Autounfall zu 100% erblindet und seine Hündin Zinka ist für ihn deshalb eine ganz wichtige Hilfe und immer an seiner Seite. Der Mann gab uns wichtige Hinweise im Umgang mit Zinka. So darf sie auf keinen Fall gestreichelt werden, wenn sie im Führgeschirr ist (Sie arbeitet dann und darf nicht abgelenkt werden.) Er erzählte uns auch von seinem schlimmen Autounfall, dass die Jahre danach sehr schlimm gewesen seien und er ganz mühsam lernen musste mit seiner Blindheit zu leben. Zwei ganz wichtige Hilfsmittel für ihn im Alltag seien der Blindenstock und vor allem seine Hündin Zinka. Nur mit ihr kann er selbstständig das Haus verlassen und sich orientieren. Sehr bereitwillig beantwortete Herr Zimmerhansl auch unsere vielen Fragen:  Z.B.: Wie bezahlen Sie? Wie orientieren Sie sich? Wie können Sie einkaufen? Warum erhält Zinka die Befehle in italienischer Sprache? Welche Hunderassen sind als Führhunde geeignet? ........

Herr Zimmerhansl und Zinka blieben insgesamt zwei Schulstunden bei uns. Diese zwei Stunden vergingen wie im Flug und wir haben sehr viel darüber gelernt, was es heißt blind zu sein und auch wie wir blinden Menschen helfen können.

Der Herr hat uns versprochen, auch im nächsten Schuljahr gerne wieder die 3. Klassen zu besuchen. Er bekräftigte, dass es ihn immer wieder freut, wenn er zeigen kann, dass er abgesehen von seiner Blindheit ein ganz normaler Mensch ist und man auch ganz normal mit ihm umgehen kann. Wir an der Grundschule St. Stephan freuen uns schon auf seinen Besuch im nächsten Schuljahr.

 

Am Freitag, den 08.11.2019, besuchte Herr Urlberger die Schüler der Klassen 8GTa von Frau Scheidler und 8GTb von Frau Geitz. Dabei brachte der Ausbildungsleiter der Firma Moll aus Leiblfing eine ehemalige Auszubildende, die soeben fertig geworden ist, mit. Nachdem den Schülern das Unternehmen anhand eines Videos vorgestellt worden war, erhielten sie Informationen, welche zur beruflichen Orientierung besonders wichtig sind:

  • mögliche Berufe
  • Ablauf einer Ausbildung
  • Ausstattung und Maschinen im Betrieb
  • richtiges Verhalten während der Ausbildung oder dem Praktikum

Weitere Fragen der interessierten Schüler beantwortete Herr Urlberger am Ende ausführlich.

Um den Betrieb näher kennenzulernen, wurden die beiden 8. Klassen zu einer Besichtigung im März 2020 eingeladen. Die Firma Moll freut sich immer wieder über Praktikanten und Auszubildende.

Der 42-jährige Weltmeister im Kickboxen Dominik Haselbeck besuchte die Schule St. Stephan in Alburg am 14.10.2019. Er kam in die Klasse 8b, stellte sich allen vor und zeigte einen Kurzfilm über seine Boxkarriere. Die Klasse von Frau Geitz notierte sich Stichpunkte und danach wurde jeder einzelne Punkt besprochen. Zum Schluss zeigte er den aufmerksamen Schülern und Schülerinnen ein paar Kicks. Jeder, der wollte, konnte einen seiner Weltmeisterschaftsgürtel anprobieren und Fotos davon machen.

 

Schülerartikel der AG Mediengestaltung

 

 

 

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.